Blog

Texas – Der Lone Star State!

Don’t mess with Texas

Ein Staat mit unglaublichen Städten, einer vielfältigen Landschaft und einer ganz eigenen Kultur. Von historischen Schauplätzen über Wunder der Natur bis hin zu kulturellen Einrichtungen, hat Texas für alle von Euch etwas zu bieten.


Allgemeines

Warum eigentliche Lone Star State?
Texas trat als einziger unabhängiger Staat 1845 den USA bei. Seitdem ziert ein einziger Stern die Flagge des Bundesstaates.

Texas ist in sieben Regionen unterteilt. Jede mit ihrem eigenen einzigartigen Klima, ihrer eigenen Landschaft und besonderen Highlights.

Die Panhandle Plains im Norden von Texas, ein Gebiet mit atemberaubenden Schluchten, wie denen im Palo Duro Canyon State Park und historischen Stätten wie dem Harrington House oder auch der Cadillac Ranch in Amarillo.

In der Region Prairies & Lakes besucht Ihr unter anderem Dallas und Fort Worth, zwei Städte, die den Stil des alten/klassischen Westens mit dem der modernen Großstadt verbinden. Ihr könnt das Sixth Floor Museum besuchen, einer Ausstellung, die dem Erbe von Präsident John F. Kennedy gewidmet ist. Dieser wurde 1963 während einer Parade durch Dallas ermordet.

Die Region Piney Woods verfügt über mehrere Texas State Parks, die die natürliche Schönheit dieser Region, voller Naturpfade, Seen und historischer Bäume beheimatet. Piney Woods grenzt an Louisiana und den Golf von Mexiko an.

Die Golfküste ist der Ort, an dem Ihr wunderschöne Strände besuchen könnt. Ihr könnt auf South Padre Island Schildkröten beobachten, mit dem Beach Cart am Strand von Port Aransas cruisen oder durch die Boutiquen in Galveston schlendern.

Die South Texas Plains, sind in Südtexas gelegen und gekennzeichnet durch die Metropole San Antonio. Diese klassische, atemberaubende texanische Stadt ist eine Hochburg der mexikanisch-amerikanischen Kultur mit Sehenswürdigkeiten wie dem farbenfrohen El Mercado, dem Guadalupe Cultural Arts Center, dem The Alamo, dem Tower oft he Americans, der Casa Navarro und dem europäisch anmutenden Riverwalk.

Im Herzen von Texas liegt das Hill Country, wo Ihr absolut surreale Höhlen, wie die im Kickapoo Cavern State Park erkunden, in einem Schwimmloch baden oder einfach ein klassisches Texas-Barbecue genießen könnt.

Schließlich könnt Ihr in Westtexas, dem Big Bend Country, die Aussicht von einem Wüstenberg in Big Bend genießen, der im gleichnamigen National Park steht. Ihr findet in der Region aber auch kulturell vielfältige Städte wie El Paso, welches direkt an Mexiko grenzt.

Canyons ⛰ & State Parks 🏞

Im Big Bend National Park wandert Ihr durch Schluchten und erklimmt die Gipfel, radelt durch die Steppe oder macht eine der Kajaktouren auf dem Rio Grande. Eine empfehlenswerte Tour ist z.B. die Santa Elena Canyon Tour. Der Nationalpark ist einer der besten Orte in ganz Nordamerika zum Stargazing (Sterne beobachten). Er ist der höchsten Klasse auf der Bortle-Skala zugeordnet.

Eine weitere Canyon-Superlative befindet sich im Norden von Texas: Der Palo Duro Canyon State Park, auch genannt der „Grand Canyon von Texas“. Der zweitgrößte Canyon der Vereinigten Staaten bietet Euch eine 193 Kilometer lange Landschaft aus roten Sandsteinfelsen – allen voran der beeindruckende und faszinierende Lighthouse Rock.

Zu den berühmtesten und bekanntesten States Parks von Texas gehören:

  • Big Bend Ranch State Park
  • Davis Mountains State Park
  • Palo Duro Canyon State Park
  • Colorado Bend State Park
  • Enchanted Rock State Natural Area
  • Caddo Lake State Park
  • Inks Lake State Park
  • Dinosaur Valley State Park
  • Lost Maples State Natural Area
  • Monahans Sandhills State Park
  • Garner State Park
  • Pedernales Falls State Park
Strand 🏝

Wenn Ihr aufs Wasser wollt, solltet Ihr unbedingt eine Kanutour auf dem Caddo Lake im Osten von Texas machen. Hier seid Ihr umgeben von einer mystischen Landschaft aus turmhohen Zypressen, moosbewachsenen Bäumen sowie sattgrünen Wasserpflanzen, Alligatoren und Wasserschildkröten.

DarĂĽber hinaus bietet die texanische KĂĽste ein besonderes Surferlebnis bei Galveston: Surfen auf den Bugwellen von Tankern oder einfach nur baden.

South Padre Island: Hier erwartet Euch eine tropische Oase. Der ideale Hotspot für Aktivitäten am sanften Meer wie Stand Up Paddling, Yoga oder ausgedehnte Bootstouren.

Floating auf dem Frio River: Der Fluß ist kalt, daher die spanische Namensgebung, abgeschieden und das Juwel im heißen Texas. Man kann sich in Leihschläuchen oder -Kajaks im klaren Wasser in idyllischer Natur an Kalksteinfelsen, riesigen Zypressen und Felsbrocken vorbeitreiben lassen. Ein entschleunigendes Erlebnis.

Ein Abstecher zum Monahans Sandhills State Park führt zu einem mystischen Ort, einem Sandkasten in Texas-Größe für jedes Alter, wo der Wind Sanddünen zu Tälern und Gipfeln formt. Ihr könnt Euch hier Boards mieten und damit die bis zu 21 m hohen Sanddünen hinuntergleiten.

Auch wenn, Texas nicht als klassische Stranddestination bekannt ist, hat der Staat doch so einiges an Stränden zu bieten:

  • Rockport Beach
  • Padre Island National Seashore
  • North Beach, Corpus Christi
  • McGee Beach, Corpus Christi
  • Mustang Island State Park
  • San Jose Island
  • McFaddin Beach, Port Arthur
  • Lighthouse Beach
  • Porretto Beach, Galveston
  • Magnolia Beach, Port Lavaca
  • Crystal Beach
  • Boca Chica Beach, Brownsville
Fahrradtouren und Wandern

Von Fredericksburg aus, einer wunderschönen kleinen Stadt mit deutschen Wurzeln, könnt Ihr unglaublich schöne Fahrradtouren starten. Eine Empfehlung ist die rund 50km lange Luckenbach Loop Alternate, einer Route durch das grüne Hill Country auf der Ihr Eure Seele baumeln lassen könnt und den Fahrtwind und die Freiheit genießen könnt. Für ein krönendes Highlight macht Ihr einen Stopp in dem Vier-Seelen-Dorf „Luckenbach“, wo jeden Abend Live Country Musik gespielt wird.

Eine Fahrradtour im Texas Hill Country ist eher etwas entspannter, aber wunderschön. Ihr könnt komplett in der Natur verloren gehen und Eure Seele baumeln lassen. Zwischen Feldern voller Wildblumen, sanft plätschernden Bächen und duftenden Zypressenwäldern, darf der gute Wein aus den traditionsreichen Weinkellereien natürlich auch nicht fehlen.

Solltet Ihr es etwas ruhiger mögen, dann spaziert doch durch die wunderschönen Wildblumenfelder in Fredericksburg im Texas Hill Country.

Caprock Canyons State Park: Eine raue Schönheit im Panhandle von Texas. Die 90 Meilen langen Wanderwege, von einfach bis sehr anspruchsvoll, sind ein Paradies für Mountainbiker und Wanderer. Auch Tierliebhaber kommen hier auf Ihre Kosten, denn hier kann Texas State Bison Herde besucht werden oder im Clarity Tunnel Fledermäuse bestaunt werden können.

Darüber hinaus gibt es weitere Aktivitäten wie reiten, klettern, in Wasserlöchern schwimmen, angeln und Bootfahren auf dem 120 Hektar großen Lake Theo.

Zu den bekanntesten und besten Trails gehören:

  • Lighthouse Trail, Palo Duro Canyon State Park
  • Santa Elena Canyon Trail, Big Bend National Park
  • Gorman Falls Trail, Colorado Bend State Park
  • The Lone Star Hiking Trail, Sam Houston National Forest
  • Lost Maples East Trail Loop, Lost Maples State Natural Area
  • Palmetto Trail, Palmetto State Park
  • Trail to Del Rio Rock Paintings, Seminole Canyon State Park

Eine schlechte oder unbeliebte Reisezeit gibt es in Texas nicht. Im März und Oktober zieht es die Musikliebhaber nach Texas insbesondere nach Austin, denn es finden zwei der größten Festivals statt – das Austin City Limits und South by Southwest. Etwas milder ist es im April und September und auch wenn der Sommer recht heiß werden kann, hilft Euch ein kühler Margarita oder Ihr kühlt Euch an einem der vielen Strände oder Seen ab.

🌼 FrĂĽhling – Ein Meer and Wildblumen und angenehme Temperaturen.

🌞 Sommer – Ideal fĂĽr alle Strandurlauber, es finden viele kulturelle Festivals statt und Ihr solltet aufgrund der warmen Temperaturen Wasseraktivitäten in Eure Reise mit einbauen.

🍂 Herbst – Es wird etwas angenehmer und man kann viele Outdooraktivitäten unternehmen, besonderes Highlight im Herbst ist die Texas State Fair.

❄️ Winter – Es kann kalt werden jedoch nie wirklich unter 10 Grad.  Aber es bleibt auch sportlich mit Football und Rodeo.

Für mich persönlich ist Texas einfach ein Traumstaat, denn Texas lässt wirklich keinerlei Wünsche offen. Egal was man sich vorstellt, Texas übertrifft wirklich alles. Man kann hier so vieles und einzigartiges Erleben, dass eine Reise niemals ausreicht. Ich habe mich in Texas verliebt und komme immer wieder gerne hier hin und entdecke jedes Mal neue wunderbare Ecken und sammle neue Erlebnisse.

Worauf wartet Ihr? Hier geht es nach Texas!

Teile diesen Beitrag mit einer Person, mit der Du dieses Jahr North Carolina erleben möchtest!

Tamara Tömmers
Beitragsautorin